KISA Kundenforum 2018 – und es geht weiter

08.03.2018 Veranstaltungen

Zum KISA Kundenforum konnten wir auch in diesem Jahr viele Teilnehmer begrüßen. Trotz eisiger Temperaturen kamen am 28. Februar 115 Teilnehmer in das Tagungszentrum der Sächsischen Wirtschaft in Radebeul.

Die Schwerpunkte des diesjährigen Kundenforums bildeten neben dem Antragsmanagement und der Digitalen Schule die Datenschutzgrundverordnung und die Informationssicherheit.

Die Vorträge haben wir am Ende dieses Dokumentes für Sie zum Download zur Verfügung gestellt.

Eröffnung des KISA Kundenforums

Heinrich Kohl, stellvertretender Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen und Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Aue, eröffnete das Kundenforum. In seinem Grußwort stellte André Jacob (Geschäftsführer des Sächsischer Landkreistag e. V.) heraus, dass wir uns in Hinsicht auf die Digitalisierung in einer Zeitenwende befinden. Die Digitalisierung sei unumkehrbar – wir stehen dabei ganz am Anfang. Dabei soll es im Freistaat Sachsen  keine Einzellösungen mehr geben. Die Kräfte müssen gebündelt werden.

In seinem Vortrag über „Digitale Services“ verdeutlichte der Geschäftsführer von KISA, Andreas Bitter, den Trend der Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft. Die damit einhergehenden Veränderungen und Modernisierungsbewegungen wirken nicht nur innerhalb der Verwaltung bzw.  dem Service gegenüber den Bürgern. Auch die Dienstleistungen von KISA müssen sich entsprechend anpassen.

In diesem Jahr erfolgte wiederum die bewährte Aufteilung der nachfolgenden Vorträge Veranstaltung in ein  Strategie- und Fachforum.

Das Strategieforum – Digitalisierung und Datenschutz im Fokus der Betrachtung

Im Mittelpunkt des Strategieforums standen die Themen Digitalisierung der Verwaltung, Datenschutz und Informationssicherheit. Auf großes Interesse stieß der Beitrag von Thomas Weber, Direktor SAKD, und Lars Lubjuhn, Leiter Bürgerservices und Personalwesen KISA,  zum Thema „Digitalisierung in sächsischen Kommunen – Antragsmanagement und Zusammenarbeit mit dem Freistaat Sachsen“. Thomas Weber betonte dabei, wie wichtig es ist, auf den Zug der Digitalisierung aufzuspringen und die digitale Transformation nachhaltig zu gestalten. Das Antragsmanagement ist ein erster Schritt in diese Richtung. Gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen möchte man die Verwaltung effizienter gestalten und deren Dienstleistungen vermehrt online bereitstellen. KISA wird Sie bei der Umsetzung digitaler Antragsprozesse unterstützen.

Die Motivation für das Thema „Digitale Schule“ ist der derzeitige allgemeine Zustand der Schul-IT. Frank Uhlig, Leiter Technische Services KISA, wies in seinem Vortrag darauf hin, dass es zur Entlastung der Kommunen und der Lehrer einfach handhabbare IT-Lösungen geben muss. Im Mittelpunkt stehen dabei die Verbesserung der Kooperation zwischen allen Beteiligten, die Erweiterung des Lehrmittelangebots sowie der Mehrwert für die Benutzer.

Am 25. Mai 2018 wird die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten. Die Inhalte und Änderungen der DSGVO standen im Mittelpunkt des Vortrags von Andreas Schneider, Referatsleiter beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.

In seinem Vortrag „Erfahrungsbericht des Informationssicherheitsbeauftragten von KISA“ wies Marcus Kurth (Informationssicherheitsbeauftragter KISA) darauf hin, wie wichtig das Thema Informationssicherheit ist und das die Bedeutung der IT für den Arbeitsalltag nach wie vor als zu gering bewertet wird. Albert Sturm von der Stadt Straubing erläuterte anhand eindrucksvoller Bilder vom Rathausbrand in der Stadtverwaltung im Jahr 2016 die Wichtigkeit in einem solchen Katastrophenfall einen verlässlichen Partner an seiner Seite zu haben.

Den Abschluss des Strategieforums bildete der Vortrag von Dr. Ralf Resch (Geschäftsführer Vitako), in welchem er den neuen gesetzlichen Rahmen für die Verwaltungsmodernisierung  - das Online-Zugangsgesetz (OZG) vorstellte. Damit werden Bund, Länder und Kommunen verpflichtet, ihre Verwaltungsleistungen elektronisch über Verwaltungsportale anzubieten und diese zu einem Portalverbund zu verknüpfen..

Das Fachforum – praxisnahe Lösungsansätze

Im parallel stattfindenden Fachforum wurden aktuelle Themen aus den Bereichen Personalwesen, Personenstandswesen sowie Möglichkeiten der Elektronischen Poststelle und Dienstleistungen im Bereich Infrastrukturmanagement vorgestellt und diskutiert. Henrik Johannsen (P&I AG) demonstrierte am Livesystem „LOGA 3 – das mobile Personalmanagement“. Die elektronische Sammelakte und ihren praktischen Einsatz im Standesamt veranschaulichte Dr. Matthias Hicke vom Verlag für Standesamtswesen in seinem Vortrag. In ihrem gemeinsamen Vortrag erläuterten Norbert Fischer, Patrick Schellenberg (Geschäftsführung B & P Kommunalberatung) und Sabine Soffel, Anwendungsberater KISA, die Zusammenarbeit beider Partner bei der Erstellung von Eröffnungsbilanzen und Jahresabschlüssen und stellten dabei die Vorteile für die Verwaltung heraus. Anett Ostermann (Kämmerin der Stadt Lommatzsch) berichtete im Anschluss über ihre positiven Erfahrungen mit den Kooperationspartnern. Wie die effiziente Kommune mit der Elektronischen Post druckt und sendet war Inhalt des Vortrags von Sebastian Pauli, Softwareentwickler KISA. Nach der Vorstellung des Systems gab es am Ende einen Erfahrungsbericht vom Landkreis Vogtlandkreis, welcher die Elektronische Poststelle bereits erfolgreich im Einsatz hat. Rund um das Thema IT-Outsourcing und welche Möglichkeiten der ausschreibungsfreien Beschaffung es für die Zweckverbandsmitglieder gibt, ging es in dem Vortrag „Dienstleistungen im Bereich Infrastrukturmanagement“ von Andreas Liebert (Fachbereichsleiter IT-Services KISA).

Am Rande der Veranstaltung nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich an den KISA-Ständen in angenehmer Atmosphäre umfangreich zu den Themen Finanzwesen, Dokumentenmanagementsystem einschließlich Rechnungsworkflow, Personalwirtschaft, modernes Bürgerbüro, IT-Outsourcing und Lizenzmanagement zu informieren und auszutauschen.

Insgesamt war das 2. KISA Kundenforum eine rundum gelungene Veranstaltung und wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und Referenten, die dies ermöglicht haben.

Weitere geplante Veranstaltungen:

Thema der Veranstaltung geplanter Termin geplanter Veranstaltungsort
Neuregelung der Umsatzsteuer bei der öffentlichen Hand 12.03.2018 ENSO City Center Dresden
Anwendertag Finanzwesen 18.04.2018 ENSO City Center Dresden