Personenstandswesen

Elektronische Registerführung und Standard XPersonenstand

Seit der Reform des Personenstandgesetzes (PStG) ist die elektronische Registerführung vorgeschrieben (§ 3 PStG). Bis zum 1. Januar 2014 wurden die schriftlichen Mitteilungen weitestgehend abgelöst und durch eine elektronische Übermittlung mit den Standard XPersonenstand ersetzt. Die Einhaltung dieser gesetzlichen Vorgaben kann nur durch ein entsprechend ausgestattetes Fachverfahren umgesetzt werden.

Unsere Lösung für Sie:

Das Fachverfahren „AutiSta“ ist seit vielen Jahren das maßgeschneiderte Verfahren für die Standesämter. Schnell, einfach und rechtssicher beurkunden die Standesämter damit Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen und Lebenspartnerschaften. Auch alle sonstigen Beurkundungen lassen sich entsprechend der geltenden gesetzlichen Vorgaben bearbeiten. Landesrechtliche Belange werden berücksichtigt.

Ihre Vorteile:

  • regelmäßige Pflege, Wartung und Aktualisierung von Programmen, Datenbanken und elektronischen Formularen im externen Rechenzentrum
  • Synchronisation aller Arbeiten zwischen den verschiedenen beteiligten Komponenten (AutiSta, AutiSta-Server, ePR, XPersonenstand, ...)
  • sichere Anbindung über Kommunales Datennetz (KDN) oder über SSL-Token
  • Anbindung mehrerer Arbeitsplätze im Amt / zwischen Ämtern möglich

Das Verfahren bietet Ihnen:

  • Zugriff aus dem Fachverfahren auf Produkte des VfSt (Ortsbuch Online, Ortsbuch-Integration, Formularserver, VfSt-Website, AutiSta-Handbuch, Informationen zur Auslieferung)
  • komfortables, sicheres und gesetzeskonformes Verfügen von Einträgen in das ePR (Erst- und Sicherungsregister)
  • Druck von stets aktuellen Formularen
  • elektronischer Datenaustausch nach XPersonenstand zwischen Standesämtern sowie zwischen Standesamt und Ausländerbehörden
  • elektronische Datenübermittlung nach XPersonenstand an Meldebehörden, Zentrales Testamentsregister, zentrale Stelle für Statistik und Standesamt I in Berlin

Ihr Ansprechpartner

Lars Lubjuhn
Leiter Bürgerservices und Personalwesen
  • Betrieb und Betreuung des Fachverfahrens AutiSta im Rechenzentrum
  • Betrieb und Betreuung des Registerverfahrens (Erst- und Sicherungsregister) in Rechenzentren
  • OSCI-Transport von XPersonenstandsnachrichten
  • qualifizierte Fachbetreuung / Hotline
  • Durchführung von regionalen Schulungen (Grundlagenschulungen, Übungsseminare zu speziellen Themen, Updateseminare)
  • technische und fachliche Beratung
  • Auskünfte zur Umsetzung von rechtlichen Anforderungen und zum Datenschutz
  • Zusammenführung / Trennung von Datenbeständen (Umbildung von Standesamtsbezirken)

KISA bietet Ihnen regelmäßig Schulungen und Workshops zum Thema Personenstandswesen an. Die einzelnen Schulungstermine können Sie dem Schulungsplan entnehmen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen jederzeit Individualschulungen an. Sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Produktherstellers Verlag für Standesamtswesen GmbH.

Nächste Schulungstermine

Anwendung für den Zugriff auf die Online-Datenbank beim Standesamt I (ODiS I)

Ihre Vorteile:

  • sichere Anbindung über Kommunales Datennetz (KDN) oder über SSL-Token
  • Anbindung mehrerer Arbeitsplätze im Amt/zwischen Ämtern möglich
  • Bereitstellung einer CITRIX-Anwendung zum Zugriff auf ODiS I
  • regelmäßige Wartung- und Pflege im Rechenzentrum
  • Pflege des Zugangs zu ODiS I
  • Administration der Standesämter und Nutzer als „regionaler Administrator“