Lieferverzögerung aufgrund des Corona-Virus

Produktionen und Frachtverkehr betroffen

Letzte Änderung am 20.03.2020 Nachrichten

Im Zuge der weltweiten Ausbreitung des Corona-Virus und seiner Auswirkung auf Produktionsstätten und den Frachtverkehr, kommt es zu erheblichen Lieferverzögerungen. Es finden aktuell insbesondere in China kaum Produktionen statt. Seitens der Hersteller muss mit deutlichen erhöhten Lieferzeiten gerechnet werden. Viele Quellen gehen aktuell von 1-3 Monaten aus. Da sich die gesamte Situation inklusive dem Informationsfluss sehr intransparent darstellt, kann diese Angabe jedoch nur als Schätzung betrachtet werden.

Von dem negativen Einfluss des COVID-19-Virus auf internationale Lieferketten sind auch einige unserer Lieferanten betroffen. Aus diesem Grund, kann es bei Bestellungen von physischen Produkten zu Lieferverzögerungen kommen. Wir beobachten die Sachlage kontinuierlich und informieren Sie zeitnah über die Entwicklungen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden: Notfallmanagement@kisa.it

 

Zurück