KISA trifft sächsische Entscheidungsträger

27.09.2019 Nachrichten, Veranstaltungen
KISA Regionalforum - Begrüßung durch Geschäftsführer Andreas Bitter

Im September 2019 fanden drei KISA Regionalforen in Sachsen statt. KISA präsentierte sich dabei in einem neuen Veranstaltungsformat: Neben informativen Vorträgen wurden Workshops organisiert, in denen gemeinsam mit Bürgermeistern und Vertretern der Verwaltungen Inhalte zu aktuellen Prozessen erarbeitet wurden und essenzielle Fragen geklärt werden konnten. Wichtige Tagesordnungspunkte waren unter anderem das Onlinezugangsgesetz (OZG) und der DigitalPakt der Schulen.

Die Veranstaltung wurde von Andreas Bitter, Geschäftsführer KISA, mit dem allgemeinen Thema „Digitalisierung der Verwaltung“ eröffnet. Es folgten Vorträge aus den Fachbereichen Finanzwesen, Digitale Schulen, Antragsmanagement und OZG sowie Datenschutz und Informationssicherheit.

In den nachfolgenden Workshops hoben sich zwei Thematiken hervor, die die sächsischen Entscheidungsträger derzeit priorisieren: Unterstützung bei der Umsetzung des DigitalPaktes Schulen und des Onlinezugangsgesetzes. Michaela Weiße, Anwendungsberaterin Antragsmanagement KISA: „Selbst Nichtverbandsmitglieder streben derzeit eine Zusammenarbeit mit uns an, da die anstehenden Aufgaben für die Verwaltungen großen Arbeitsaufwand bedeuten und ohne die Mitwirkung von außen, kaum zu bewerkstelligen sind.“

Unser Fazit: Das neue Veranstaltungsformat wurde sehr gut angenommen, die Teilnehmer erhielten in den einzelnen Workshops Antworten auf ihre individuellen Fragen und gaben uns am Ende ein positives Feedback.

Zurück