Regionalkonferenz zur Umsetzung des OZG in Chemnitz

12.04.2019 Nachrichten

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 21. März 2019 in Bautzen ging die Regionalkonferenz zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes am 10. April 2019 in die zweite Runde. Auch zur zweiten Veranstaltung zog es viele interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sächsischer Kommunen in die Veranstaltungsräume des Chemnitzer Fußballstadions.  

In verschiedenen Vorträgen der Sächsischen Staatskanzlei sowie der direkt an der Umsetzung Beteiligten (KISA, Lecos GmbH, SAKD) erhielten die Teilnehmer Informationen zum Thema Onlinezugangsgesetz sowie zur Gründung und dem Aufgabenbereich der Komm24 GmbH, zur Möglichkeit der Unterstützung durch den Freistaat Sachsen sowie zum weiteren Vorgehen innerhalb der einzelnen Kommunen. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, in kleinen Gruppen ihre Gedanken zu Themen, wie z.  B. digitale Kommunalverwaltung nach innen und nach außen, Prozesse erkennen und gestalten, Amt 24 und kommunale Website etc. zusammenzutragen und darüber zu diskutieren. Dabei stellte sich auch die Frage: Wo stehen die Kommunen jetzt und wo soll die Reise hingehen? Am Nachmittag wurden dann die Ergebnisse der interaktiven Workshops vom Vormittag vorgestellt und ausgewertet.

 

Die nächste Regionalkonferenz findet am 16. April 2019 von 9:30 bis 15:30 Uhrim Volkshaus Döbeln statt.

Sie sind noch nicht angemeldet? Hier haben Sie die Möglichkeit dazu: https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/egov/beteiligung/aktuelle-themen/1013488

Zurück